Rezept vom Landsitz: Likör aus Schwarzen Johannisbeeren – Crème de Cassis

„Cassis“ nennen die Franzosen die schwarze Ribisel. Traditionell macht man daraus „Crème de Cassis“, einen süß-aromatischen Likör, der gerne in Desserts verwendet wird und Grundlage für den bekannten Cocktail Kir Royal ist. Hier ist das Rezept zum Selbermachen!

Wenn im Juni die schwarzen Ribisel reif werden, ist der Sommer wirklich da. Und wie schnell ist er auch wieder vorbei! Doch zum Glück lässt sich mit dem intensiven Aroma schwarzer Ribisel auch ein wenig vom Sommer in Flaschen abfüllen: in Form des Klassikers Crème de Cassis.

Wer hat’s erfunden? In diesem Fall die Franzosen! An der französischen Côte d’Or wachsen nicht nur einige der besten Weine Frankreichs. Hier ist auch ein wichtiges Anbaugebiet für die schwarze Johannisbeere. Traditionell wird daraus der Likör Crème de Cassis hergestellt. Dieser wiederum bildet die Grundlage für den Kir Royal, bei dem der Cassis-Likör mit Champagner kombiniert wird.

Klingt nicht nur nach dem perfekten Sommergetränk, sondern surft auch voll auf der Retro-Welle, denn der größte Hype um den Kir Royal herrschte in den 1980ern, als sogar eine Fernsehserie nach dem damaligen In-Getränk benannt wurde. Grund genug, selbst zur Tat zu schreiten und Cassis anzusetzen!

Johannisbeerlikör ansetzen: so machst du Crème de Cassis

Früchte vorbereiten

Crème de Cassis ist ganz einfach herzustellen. In wenigen Minuten ist der Ansatz für den bekannten Johannisbeerlikör fertig. Bis du ihn genießen kannst, braucht es dann aber Zeit: ungefähr vier Wochen sollen die schwarzen Ribisel im Alkohol ziehen, bevor du den Ansatz verkosten darfst.

Für einen Liter Alkohol brauchst du ungefähr 750 g schwarze Ribisel. Ernte sie schön reif und dunkel, dann haben sie das beste Aroma. Entferne die Stiele und wasch die Beeren, lass sie dabei aber auf keinen Fall zu lange im Wasser schwimmen, da sie sich sonst vollsaugen und das Aroma deines Likörs darunter leidet.

Ansetzen

Zum Ansetzen des Likörs eignen sich am besten Flaschen mit einer großen Öffnung. Du kannst eine Milchflasche nehmen, ein großes Schraubverschlussglas oder ein Bügelglas. Gib die vorbereiteten Beeren hinein.

Gib die Früchte in eine Flasche mit einer großen Öffnung. Du brauchst ca. 750 g schwarze Johannisbeeren auf einen Liter Alkohol.

Nun kommt Zucker darüber. Der Likör soll sehr süß werden, du kannst also ruhig 500 g Zucker auf einen Liter Alkohol dazugeben. Ob du Kandiszucker verwendest, Feinkristallzucker oder braunen Rohrzucker, bleibt ganz deinem Geschmack überlassen.

Zerstoße nun die Beeren ein wenig, sodass sie aufplatzen. Das geht sehr gut mit einem Holzstössel.

Gieß nun den Alkohol dazu. Ich verwende am liebsten Vodka oder Ansatzkorn, weil der relativ geschmacksneutral ist. Du kannst aber auch jeden anderen Alkohol mit mindestens 40 vol% verwenden.

Ansatz Crème de Cassis
Schwarze Ribisel, Zucker und Alkohol – mehr brauchst du nicht, um deinen Cassis herzustellen!

Verschließ dein Ansatzgefäß und stell den Ansatz für mindestens vier Wochen an einen hellen Ort. Alle paar Tage kannst du den Ansatz vorsichtig bewegen, damit sich der Zucker schön im Alkohol auflöst.

Filtern und abschmecken

Nach vier Wochen kannst du den Ansatz durch ein feines Sieb abfiltern. Der Likör ist nun fast schwarz und trägt das wunderbare Cassis-Aroma. Zeit für die erste Verkostung! Wenn dir der Likör zu stark ist, kannst du ihn mit Wasser ein wenig verdünnen. Er sollte eher süß als stark sein. Verdünne aber nicht zu sehr, sonst geht das auf Kosten der Haltbarkeit.

TIPP: Aus den "besoffenen" Früchten kannst du Marmelade "mit Schwips" kochen oder du verwendest sie für eine "rauschige" Sauce zu Eis oder Kuchen.

Rezept: Crème de Cassis Johannisbeerlikör

Zutaten

  • ca. 750 g schwarze Ribisel
  • 500 g Zucker
  • 1 l Alkohol mit mindestens 40 vol%
  1. Gib alle Zutaten in eine Flasche mit weitem Hals oder ein großes Schraubglas.
  2. Stell den Ansatz an einen hellen Ort und schwenke ihn alle paar Tage vorsichtig.
  3. Nach vier Wochen siebst du den Ansatz ab und verdünnst den Likör bei Bedarf mit Wasser.
Rezeptbaltt Crème de Cassis

Möchtest du das Rezept für deine Rezeptmappe ausdrucken? Du kannst es dir hier kostenlos als pdf herunterladen:

WILLST DU KEIN REZEPT VERPASSEN?

Dann abonniere unsere Post vom Landsitz und erhalte alle Rezepte vom Landsitz ganz entspannt per E-Mail!

Wir informieren dich über Neuigkeiten vom Landsitz, neueste Beiträge und Termine in unserem Garten. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

 

Schreibe einen Kommentar